...und dann sind da noch... DIE PFERDE

Mein(e) Beruf(ung) und Leidenschaft

 

Seit ein paar Jahren reite ich nicht mehr aktiv: Der Rücken! Ein Los, das ich mit vielen Berufsreitern teile. Aber nach wie vor unterrichte ich in meiner Freizeit Reiter, die nicht nur Korrektur, sondern auch Lösungswege suchen.

 

Die Ausbildung zum Berufsreiter ist großartig aber auch hart und arbeitsintensiv – und das muss auch so sein!

 

Kein noch so erfolgreicher Turnierreiter hat auf hunderten unterschiedlichsten Pferderücken gesessen ungezählte Pferdemäuler gefühlt, sei es an der Hand oder beim Reiten – und vor allem so viele gestörte Reiter- / Pferdebeziehungen gekittet und auf den richtigen Weg gebracht, wie der Berufsreiter.

 

Erfahrung heißt das Zauberwort. Erfahrung ist neben gutem Reiten und einer gesunden Portion Pferde und Menschenverstand das wertvollste „Werkzeug“ eines guten Trainers. Ich muss das Reiten nicht neu erfinden. Ich möchte für jedes Reiter / Pferdeteam den passenden Weg zum Erfolg finden. Der Sportreiter hat andere Ziele als der Freizeitreiter. Das gemeinsame Ziel ist das Verständnis für das Tier zu erlernen, das heißt das Pferd lesen zu können, um dann gemeinsam erfolgreich miteinander arbeiten zu können.

 

Ich unterrichte mit einem Coachphone, sodass andere Reiter sich nicht gestört fühlen. Das Einzeltraining dauert 30-40 Minuten, es kostet 25 EUR. Ich biete das klassische Dressurreiten wie auch Springunterricht an – jeweils auf die Bedürfnisse und die eventuellen Schwierigkeiten des jeweiligen Teams abgestimmt, vom Freizeitreiter bis Kl. M.

 

Videos der Trainingseinheiten haben dabei einen „Ach so“ Effekt. Im Raum ECK-RD-SL-NF bin ich mobil unterwegs, wenn Platz/Halle vor Ort vorhanden sind können wir loslegen. Ich freue mich auf ein erstes Probetraining.

 

Rufen Sie mich gerne an: 04357 – 996690 oder 0162 - 1974122